← Zurück zu Aktuelles

Merlin Nadj-Torma gewinnt ZEITmagazin-Fotopreis

Der Fotodoks-Preis 2015 geht an die Fotografin Merlin Nadj-Torma für ihre Arbeit Here is everything as 22 stars :-)

© Merlin Nadj-Torma, Here is everything as 22 stars :-)
© Merlin Nadj-Torma, Here is everything as 22 stars :-)
Preis

Die vielen beeindruckenden Positionen der diesjährigen Fotodoks-Ausstellung Past is Now machten der Jury, bestehend aus Michael Biedowicz vom ZEITmagazin und dem Fotodoks-Team, die Entscheidung nicht leicht. Überzeugt hat schließlich die umfangreiche und feinfühlige Arbeit Here is everything as 22 stars :-) der Fotografin Merlin Nadj-Torma:

Flüchtlingsströme in Richtung Westen, Stacheldrahtsperren an der ungarischen Grenze, tausende Menschen auf der Suche nach Sicherheit und Unterkunft. Was in den letzten Wochen und Monaten hochaktuell wurde und die Medien bestimmte, ist für viele Menschen schon seit Jahren Lebensrealität. Seit 2011 begleitet und dokumentiert die Fotografin Merlin Nadj-Torma das Leben der Flüchtlinge an der serbisch-ungarischen Grenze. In illegalen Camps harren sie oft wochen- oder gar monatelang aus, bevor sich eine Gelegenheit bietet die letzte Hürde zum Erreichen des Schengen-Raumes zu überqueren. Dort angekommen prallt ihre Hoffnung von einer besseren Zukunft auf die harte Realität Europas.

prize-merlin

Beeindruckt hat die Jury der integre Zugang der Fotografin sowie ihr persönliches Interesse an den Menschen, das in den Bildern und Nachrichten, die sie mit den Flüchtlingen austauscht, spürbar wird. Merlin Nadj-Torma hat sich ihr Thema nicht ausgesucht, weil es gerade aktuell ist, sondern weil es sie, als Tochter von Migranten, die der ungarischen Minderheit in Serbien angehören, auch selbst betrifft und beschäftigt. Ihre Aufnahmen zeigen den langen Weg der Flüchtlinge, das Wechselspiel von Hoffnung und Ernüchterung und machen greifbar, was das Zurücklassen der Heimat für den Einzelnen bedeutet.

Der ZEITmagazin-Fotopreis ist mit 5.000 € dotiert und ermöglicht die Umsetzung einer gemeinsam mit der Redaktion des ZEITmagazins entwickelten Fotoreportage. Herzlichen Glückwunsch, Merlin!