← Zurück zur Übersicht

Past is Now

2015 war die Partnerregion Ex-Jugoslawien (Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Kosovo, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Slowenien) zu Gast bei Fotodoks. In Ausstellungen und Rahmenprogramm lag der thematische Fokus auf dem Status Quo und dem Potential des Gestern im Heute, auf der Verschiebung von Grenzen und dem Versprechen von Europa.

  • Unsere Highlights

  • Das Fotodoks Plakat 2015 (Design: Martin Steiner)
    Das Fotodoks Plakat 2015 (Design: Martin Steiner)
  • Der Fotodoks-Katalog 2015, erneut kostenlos für alle Ausstellungsbesucher. (Foto: Christoph Mukherjee)
    Der Fotodoks-Katalog 2015, erneut kostenlos für alle Ausstellungsbesucher. (Foto: Christoph Mukherjee)
  • 4

    Ausstellungsorte

  • 2

    Workshops

  • Der Künstler Vladimir Miladinović war als Artist in Residence in München und schuf brandneue Arbeiten aus den Zeitungs-Archiven der SZ und FAZ. (Foto: Robert Pupeter)
    Der Künstler Vladimir Miladinović war als Artist in Residence in München und schuf brandneue Arbeiten aus den Zeitungs-Archiven der SZ und FAZ. (Foto: Robert Pupeter)
  • Das Fotodoks-Team war 2015 erstmals auf Recherche-Reise und besuchte alle 7 Länder Ex-Jugoslawiens. (Foto: Armin Smailovic)
    Das Fotodoks-Team war 2015 erstmals auf Recherche-Reise und besuchte alle 7 Länder Ex-Jugoslawiens. (Foto: Armin Smailovic)
  • Der Fotograf Harald Hauswald zeigte den auf seiner Stasi-Akte basierenden Film 'Radfahrer'. (Foto: Klaas Dierks)
    Der Fotograf Harald Hauswald zeigte den auf seiner Stasi-Akte basierenden Film 'Radfahrer'. (Foto: Klaas Dierks)
  • Erstmals wurde der von Tirol-Werbung gestiftete Tirol-Publikumspreis verliehen. (Foto: Monika Hoefler)
    Erstmals wurde der von Tirol-Werbung gestiftete Tirol-Publikumspreis verliehen. (Foto: Monika Hoefler)
  • Spannende Vorträge und gute Stimmung im Festivalzentrum im MaximiliansForum. (Foto: Jann Wilken)
    Spannende Vorträge und gute Stimmung im Festivalzentrum im MaximiliansForum. (Foto: Jann Wilken)
  • Das Programm als PDF

Blick zurück nach vorn

Die dokumentarischen Positionen der PAST IS NOW-Ausstellung im Münchner Stadtmuseum gingen auf Spurensuche und reflektierten kulturelle Stereotype und musikalische Mythen, blickten zurück auf 25 Jahre deutsche Wiedervereinigung sowie auf 20 Jahre Dayton-Friedensabkommen, das den Krieg in Bosnien und Herzegowina beendete. Darüber hinaus waren die Partnerausstellungen 1%: Privilege in a Time of Global Inequality auf dem Marienhof, Paul Lowe: The Siege of Sarajevo in der IFOG Akademie und Fiery Greetings in der Lothringer13 Halle zu sehen.

Der erste Publikumspreis

Erstmals wurde 2015 der mit 2.500 € dotierte Tirol-Publikumspreis ausgelobt. Die Besucher der PAST IS NOW-Ausstellung stimmten für Tanja Kernweiss mit ihrer Arbeit über den Mythos Kurt Cobain. Der ZEITmagazin-Fotopreis ging an die Fotografin Merlin Nadj-Torma: Seit 2011 begleitet sie das Leben von Flüchtlingen an der serbisch-ungarischen Grenze und dokumentiert deren Alltag zwischen Zuversicht und Hoffnungslosigkeit.

Nachdenken über Dokumentarfotografie

In Vorträgen und Podiumsdiskussionen im MaximiliansForum sprachen illustre Gäste wie Eva Leitolf, Harald Hauswald, Maurice Weiss, Ana Adamović, Simon Menner, Irina Ruppert und die 11 Freunde-Autoren Dirk Gieselmann und Fabian Jonas über das Gestern, Heute und Morgen. Eine Premiere waren die Workshops mit dem Magazin Der Greif und dem serbischen Fotografenkollektiv Belgrade Raw. Und unsere langjährigen Partner vom DOK.fest zeigten den Film ‚In the Shadow of War’.