← Zurück zum Programm

Christiane Mudra: Die Staatsaffäre NSU und ihre Folgen.

DEUTSCH

Lothringer13 Halle

Die lückenhafte Aufarbeitung des NSU-Komplexes und die milden Strafen für die aktiven Rechtsextremisten unter den Angeklagten waren nicht nur ein verheerendes Signal. Vertuschung und Verharmlosung trugen auch ganz konkret zu einer neuen Eskalation des Rechtsterrors bei.

Als Regisseurin und Autorin realisierte Christiane Mudra u.a. eine Theatertrilogie zu rechtsterroristischen Kontinuitäten an Münchner Originalschauplätzen und ein NSU-Hörspiel für Deutschlandradio Kultur. Im Juli 2019 wurde ihr multimediales Stück „Kein Kläger“ zu NS-Juristen und ihren Nachkriegskarrieren“ uraufgeführt. Seit 2013 recherchiert sie schwerpunktmäßig zu Rechtsterrorismus, berichtete auch als Journalistin aus dem NSU-Prozess und dem Untersuchungsausschuss im Bundestag und verfasste mit Prof. Hajo Funke das AfD-Buch „Gäriger Haufen“.

christianemudra.de
Investigativetheater.com